KONTAKTIEREN SIE  UNS 

Hauptsitz

PriWaTec GmbH

Kornhausstrasse 25

8840 Einsiedeln

Telefon 055 460 38 88

www.aquellio.ch

www.aquellio.shop

Beratung & Verkauf

Bauarena Volketswil

Industriestrasse 18

8604 Volketswil

Telefon 055 525 66 65

www.bauarena.ch

BESUCHEN SIE UNS

Messen & Veranstaltungen in 2019:

Informationsveranstaltungen

Bauarena Volketswil

zu den Events >

 

 

​BEA Bern

 

26.4.-05.5.2019

LUGA Luzern

26.4.-05.5.2019

Gässlimärt Udligenswil

11. Mai, 10 – 16 Uhr

SIGA Sargans

04.-11.5.2019

«natürlich im Chloschter» Solothurn. www.chloschter.ch

5. und 6.10.2019

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

INFORMIEREN SIE SICH

Gibt es umweltfreundliche Wasserentkalker?

Für Ihre Wasserversorgung bietet Ihnen AQUELLIO einen umweltfreundlichen und zeitgerechten Schutz für Ihre Wasserleitungen. Dabei ist es nicht notwendig das Wasser chemisch zu behandeln und qualitativ zu verschlechtern, sondern erreicht einen perfekten Schutz auf natürliche Art.

Natürliche Kalkbehandlung statt Wasserentkalker

Wasserentkalker belasten die Gesundheit des menschlichen und des tierischen Körpers mit Salz. Dies entspricht nicht mehr den heutigen Gesundheitsansprüchen. AQUELLIO Wassertechnik verkauft seit 20 Jahren physikalische Enthärtungsanlagen, die dasselbe Problem auf natürliche Art beheben.

Bisherige Basis der Wasserentkalker

Gewöhnliche Wasserentkalker basieren auf der chemischen Behandlung des Wassers. In einem Wasserentkalker, mit Anschluss an der Hauptwasserzuleitung des Hauses, wird das durchfliessende Wasser entkalkt. Jedes Kalzium-Ion wird dabei durch 2 Natrium-Ionen ausgetauscht. Dies heisst in Klartext, dass das entkalkte Wasser entsprechend mit Salz belastet wird und zudem auch andere für den Menschen wichtige Wertstoffe entzogen werden!


Wasserentkalker: Das Umweltbundesamt in Deutschland empfiehlt seit Jahren auf die chemische Entkalkung zu verzichten (aktuelle Trinkwasser-Broschüre auf Seite 52/53 (pdf) oder frühere Pressemitteilung).

Umweltgerechte Wasserbehandlung

Mittels der physikalischen Kalkumwandlung, wie bei AQEULLIO, wird kein Wasser verschleudert und die Umwelt in keiner Art und Weise belastet. Der Prozess ist 100%ig natürlich. Der Nutzen für Haushalt und Hausanlagen ist jedoch genauso gewährt!

Wasserverschleuderung durch die Wasserentkalker

Beim chemischen Prozess der herkömmlichen Wasserentkalker wird viel Wasser vergeudet. Der dem Wasser entzogene Kalk haftet an einem Granulat im Wasserentkalker. Diese Rückbehalte müssen mittels weiterem Salz und mittels viel Wasser ausgespült, d.h. regeniert werden. Das stark salzhaltige Wasser belastet jetzt die Kläranlage und da diese kein Salz entfernen kann, wird das Salzwasser in unsere Gewässer ausgespült!

Wasser – unser Lebensmittel Nr. 1

Unser Körper benötigt für seine Gesundheit täglich zirka 3–4 Liter Wasser. Alle Prozesse im menschlichen Körper werden durch Wasser gesteuert und alle Zellen werden so optimal versorgt. Auch gleicher Basis funktioniert dank guter Versorgung auch eine optimale Entschlackung der Körperzellen. Dank der integrierten Wasserbelebung von AQUELLIO wird das Leitungswasser wieder genüsslich wie an der Quelle.

Trinkwasser wird durch Wasserentkalker verschlechtert

Wie Besitzer von Wasserentkalker-Geräten immer wieder bestätigen, wird das Trinkwasser geschmacklich in seiner Qualität verschlechtert. Die Besitzer kaufen dann Mineralwasser für den täglichen Wassserkonsum. Das belastet ganz wesentlich das Budget, aber auch unsere Umwelt! Siehe auch «Was ist gutes Wasser?»

Härtegrad nicht entscheidend für Wirkung: Naturprozess ist vorteilhafter als Wasserentkalker

Entgegen dem Wasserentkalker spielt beim physikalischen Prozess – wie bei AQUELLIO – der angediente Kalkgehalt des Wassers keine Rolle. Der physikalische Kalkwandlungsprozess, wie bei AQUELLIO, wandelt allen Kalk (ob wenig oder viel) in eine nichthaftende Form. Alle Prozesse im Haushalt, wie Geschirrspüler oder Waschmaschine, können nach Weichwasser eingestellt resp. viel geringer dosiert werden. Die Hausanlage ist dauerhaft gegen Verkalkung geschützt.

Problematische Einstellung des Wasserentkalkers

Ein Wasserentkalker muss so eingestellt werden, dass das Wasser einen Härtegrad von 9–11 Grad französicher Härte aufweist. Darunter wird der Wasserentkalker zum Rostproduzenten der Hausanlage; darüber sind Verkalkungen möglich. Die Wasserversorger sind aber immer mehr zu Verbunden vereinigt und liefern unterschiedliche Wasserhärten, je nach Herkunft.

Der Wasserentkalker lässt sich aber nicht automatisch an verschiedene Härtegrade einstellen, weshalb die gewählte Einstellung oftmals trotzdem zu Verkalkung oder zu Rostbildung führen kann.
 

AQUELLIO die natürliche Lösung – statt Wasserentkalker –, der Umwelt und der Gesundheit zuliebe!

Please reload