KONTAKTIEREN SIE  UNS 

Hauptsitz

PriWaTec GmbH

Kornhausstrasse 25

8840 Einsiedeln

Telefon 055 460 38 88

www.aquellio.ch

www.aquellio.shop

Beratung & Verkauf

Bauarena Volketswil

Industriestrasse 18

8604 Volketswil

Telefon 055 525 66 65

www.bauarena.ch

BESUCHEN SIE UNS

Messen & Veranstaltungen in 2019:

Informationsveranstaltungen

Bauarena Volketswil

zu den Events >

 

 

​BEA Bern

 

26.4.-05.5.2019

LUGA Luzern

26.4.-05.5.2019

Gässlimärt Udligenswil

11. Mai, 10 – 16 Uhr

SIGA Sargans

04.-11.5.2019

«natürlich im Chloschter» Solothurn. www.chloschter.ch

5. und 6.10.2019

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

INFORMIEREN SIE SICH

Häufig gestellte Fragen

"Wasseraufbereitung in Minergiestandard und Wasservitalisierung für den Energy Kick

direkt aus dem Wasserhahn"

Medizinische Rückstände im Wasser

Medikamentenrückstände und Pestizide sind immer häufiger in unserem Trinkwasser zu finden. Diese belasten unsere Gesundheit. Detaillierte Information finden Sie hier: «Medikantenrückstände im Wasser» (PDF).

Aluminiumsulfat im Wasser

Grundsätzlich wird Aluminium in der Natur durch Verwitterung von Mineralien wie z.B. Feldspat, Glimmer oder Bauxit freigesetzt. Ein Beispiel für eine wasserlösliche Aluminiumverbindung ist dann eben Aluminiumsulfat.

Aluminiumsulfat ist eine positiv geladene Verbindung und lässt sich unter anderem mit einem Ionentauscher entfernen. Da es eine positiv geladene Verbindung ist, benötigt man einen Kationentauscher, was der Filopur-CK-Patrone entspricht. Zu beachten ist, dass das Ionentauscher-Harz in der CK-Patrone in erster Linie die Ca- und Mg-Ionen aus dem Wasser entfernt. Wenn das Wasser über wenig solche Ionen verfügt (eher weiches Wasser), werden auch andere Stoffe aus dem Wasser gefiltert, wie dann eben Aluminiumsulfat.

In verschiedenen Studien wird Aluminium im Wasser als Ursache für ein höheres Alzheimer-Risiko ausgewiesen. Siehe dazu zentrum-der-gesundheit.de/alzheimer-aluminium-trinkwasser-ia.html

Filter-Anschluss ohne Dreiweg-Kupplung

Alle Filopur-Geräte sind auch in Untertisch-Version erhältlich. Dabei wird die Filterpatrone unterhalb des Abwaschtroges seitlich an der Wand montiert. Der Anschluss erfolgt über einen separaten Hahn, der in der Küchenkombination aufgebaut wird. Dazu wird eine spezielle Bohrung in der Abdeckung notwendig, oder man verwendet z.B. die Bohrung des Abwaschmittel-Spenders.

Montage Untertisch ohne Zusatzhahn

Durch die Installation eines im Handel erhältlichen Mehrfachhahns können die Untertischfilter auch ohne separaten Zusatzhahn angeschlossen werden. Mittels einfacher Umstellung am Hahn erhält man normales oder gefiltertes Wasser. Diverse Mehrfachhahnen finden Sie hier:

> Wasserladenshop
> Retec

Please reload