|FILOPUR-TRINKWASSERFILTER-SYSTEME

FILOPUR-Trinkwasserfilter ST

Der Filter selbst besteht aus neun Lagen: eine Lage Vorfiltration von Grobpartikeln, sieben Lagen bakterienhemmender Faserverbund mit Aktivkohleanteil und eine Lage Nachfiltration und Endreinigung.

Durch die Anordnung in Filterlagen wird eine Tiefenfiltration erreicht, d.h. dass das Wasser gezwungen wird, einen längeren Weg innerhalb der Schichten zurückzulegen und sich nicht (wie bei körniger Aktivkohle) den Weg des geringsten Widerstands sucht.

Der FILOPUR-Filter kann trotz seiner geringen Größe mit einer erstaunlichen Leistung aufwarten: So filtert er Schwebstoffe (Sand, Lehm, Rost ...), geruchs- und geschmackbildende Verunreinigungen (Benzin, Jauche ...), chemische Verunreinigungen (Chlor, Pestizide, Medikamenten-Rückstände ...) und – was gerade in südlichen Ländern oder bei Brunnenwasserversorgung von besonderer Bedeutung ist – krankheitserregende (pathogene) Mikroorganismen wie Bakterien und Viren aus dem Wasser heraus.

Mehr zur FILOPUR-Filtertechnologie und -leistung (PDF)

Bei Untersuchungen verschiedener anerkannter Laboratorien (PDF) wurden für E-Coli, Vibrio Cholera und andere Bakterienstämme sowie für Hepatitis-A-Viren, welche zu den kleinsten überhaupt bekannten Viren zählen, Resultate von bis zu 100% Rückhaltevermögen erreicht. Die im Trinkwasser enthaltenen Mineralien und Salze hingegen lässt der Filter passieren.

|WASSERFILTER - SORTIMENT